Bioresonanz

Was ist Trikombin Bioresonanz?

DIE HARMONIKALISCHE FREQUENZ-ANWENDUNG

Nach 15 Jahren der Forschung auf dem Gebiet der Frequenz- Anwendungen hat Hp Baklayan 2010 entdeckt, dass das Energie-System des Körpers und seine Funktionen genau den von den Pythagoräern überlieferten harmonikalischen Gesetzmäßigkeiten entspricht.

Der Körper und sein Meridian-System, sowie seine Chakren, sind genau so aufgebaut wie jedes bekannte Musikinstrument, mathematisch genau und harmonisch schön.

Dies umfasst auch seine emotionalen, psycho­soma­tischen und mentalen Strukturen.

Schluss mit dem unübersichtlichen Frequenz-Salat, der uns durch die verschiedenen Bioresonanz-Methoden nach XY, mit Tausenden von Rife-Frequenzen, Hunderten von Clark-Frequenzen, um nur einige zu nennen, gegeben wurde.

Jetzt besitzen wir endlich den Schlüssel, um genau zu wissen, was zu tun ist und womit es zusammenhängt…

Durch jahrelange Erfahrung in der Praxis hat HP Baklayan erkannt, dass die Grenze der Bioresonanz-Methoden darin liegt, dass dem Patienten Ladungen aufgespielt werden, um seine Belastungen zu neutralisieren – ein Pro­zess, der von dem Patienten Energie abverlangt, die er bei chronischen alten Beschwerden oft nicht mehr hat – und ein Prozess, der „nebenbei“ den Therapeuten sehr belastet, da er diesen Ladungen beim Testen ständig unwillkürlich aus­gesetzt ist.

2011 hat er eine revolutionäre Methode ent­deckt, die es dem Patienten ermöglicht, seine ge­sam­ten disharmonischen Schwingungen zu ent­laden, während die eigenen Schwingungen har­monisiert werden.

Dies wurde MATRIX-ENTLADUNG genannt.

WAHRE HEILKUNST IST, DAS HARMONIE-BESTREBEN DES GESAMTEN MENSCHEN ZU UNTERSTÜTZEN.

Dieser hohe Anspruch kann jetzt zum ersten Male buchstäblich verwirklicht werden.

Diese völlig neue Methode hilft auch, wenn der Patient erschöpft ist. Es ist so, als ob alles, was ihn belastet, aus ihm herausgezogen wird und ihn sofort spürbar erleichtert.

Auch der Therapeut profitiert eher von diesem Vorgang der Entladung, als davon belastet zu werden.

Gleichzeitig hat Hp Baklayan auch die Entdeckung gemacht, dass, indem man drei galvanisch getrennte Kanäle ver­wendet, die Wirksamkeit der Anwendungen sich um das 5- bis 21-fache erhöht.

TRIKOMBIN

DAS TRIMENSIONALE GERÄT
DER BIORESONANZ

Matrix-Entladungs-Anwendung nach Baklayan
klassische Bioresonanz durch Invertierung eines Kanals (Ai)
Jeder Kanal besitzt einen separaten Zapper-Ausgang,
d.h. also dreifacher Frequenzgenerator für Rife, Clark oder andere Frequenzen.

TRI KOMBIN bedeutet: DREI GERÄTE IN EINEM

 
Die entspannende und wohltuende Wirkung ist meist sofort spürbar.
Keine Blockaden, keine zu starke Anwendung, doch viel tiefere Wirkung.
Alles wird einfach entladen.

Trikombin – Bioresonanz

Trikombin – Bioresonanz arbeitet mit körpereigenen Regulationskräften. 

Daher ist eine Behandlung vor allem dann erfolgversprechend, wenn es noch nicht zur unheilbaren Zerstörung von Körpergewebe (Organen) gekommen ist. In solchen Fällen kann Bioresonanz zwar nicht heilen, aber trotzdem oft wirksam Leiden lindern und die Lebensqualität verbessern.
 

Anwendungsgebiete

Auf folgenden Gebieten liegen positive Erfahrungen vor – oft auch als Ergänzung zu schulmedizinischen Therapien:

  • Allergien
  • Nahrungsmittelintoleranzen
  • Magen-Darm-Erkrankungen
  • Lernschwächen ADHS
  • Stress, Burnout und Depressionen
  • Gewichtsreduktion
  • Herz-Kreislaufstörungen
  • Migräne, Kopfschmerzen
  • Chronische Erkrankungen
  • Tinnitus
  • Neurodermitis
  • Immunschwäche, chronische Infekte, Entgiftung
  • Hormonelle Störungen, Altersbeschwerden,…. u.v.m.

Trotz ihrer vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten ist Bioresonanz ein sehr schonendes Verfahren.

Deshalb ist Bioresonanz auch für die Behandlung von Kindern und empfindlichen Personen gut geeignet.

Bitte beachten Sie:

Sollte eine Behandlung nicht zum gewünschten Erfolg führen, ist eine weitergehende medizinische Untersuchung und Therapie anzuraten. Lassen Sie sich beraten, ob Bioresonanz bei Ihrem speziellen Gesundheitsproblem sinnvoll ist.

Trikombin – Bioresonanz

Trikombin – Bioresonanz ist ein neu entwickeltes  Therapiegerät. Bei der Behandlung sitzen Sie entspannt und lassen über Elektroden, welche mit dem Trikombin verbunden sind, die Substanzschwingungen auf sich wirken.

Eine Sitzung dauert ein bis zwei Stunden und besteht aus zwei Phasen:

     1. Diagnose

     2. Behandlung

Wie oft die Behandlungen wiederholt werden müssen, ist individuell verschieden. Oft geht es den Patienten schon nach der 1. Sitzung spürbar besser, in manchen Fällen können aber auch mehr Behandlungen notwendig sein. Auch die Abstände zwischen den einzelnen Sitzungen richten sich nach dem individuellen Fall: Normalerweise sind Intervalle von 1 bis 4 Wochen die Regel, in Einzelfällen können aber auch kürzere oder längere Therapieabstände sinnvoll sein.

Die Therapiesitzung entspannt und aktiviert

Die Therapie mit Trikombin ist angenehm und entspannend. Viele Patienten fühlen sich sofort vitaler, aktiver und energievoller.

Belastbarkeit, Stressresistenz und Leistungsfähigkeit im täglichen Leben nehmen zu. Schmerzen und Krankheitssymptome gehen zurück – oft schon nach der ersten Behandlung.


Keine Nebenwirkungen

Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt. Durch die Behandlung können aber im Gewebe abgelagerte Giftstoffe freigesetzt werden, wodurch es manchmal zu vorübergehenden Heilreaktionen – ähnlich wie beim Heilfasten – kommt. Typische Anzeichen dafür sind Zungenbelag, vermehrtes Schwitzen, leichte Abgeschlagenheit oder die (vorübergehende) Verschlimmerung bestehender Beschwerden. All dies sind Zeichen dafür, dass Ihr Körper reagiert und die Therapie »greift« – dies sind positive Signale und geben keineswegs Anlass zur Sorge.

Das können Sie selbst beitragen:

Sie können Ihren Körper bei der Ausscheidung der Schlacken unterstützen, indem Sie – entsprechend den Anweisungen Ihres Therapeuten – viel trinken (jeden Tag mindestens 2 Liter Quellwasser oder ungesüßten Kräutertee), maßvolle Bewegung im Freien betreiben und auf ausreichenden Schlaf achten. So stellen Sie rasch Ihr Wohlbefinden wieder her.

Ursachen

Energiemangel – das Problem unserer Zeit

Chronische Krankheiten sind unbestreitbar auf dem Vormarsch. Ob Allergien, Autoimmunkrankheiten, Infektanfälligkeit oder „nur“ unklare Schmerzzustände, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Erschöpfung – das gemeinsame Grundübel aller dieser Zustände ist aus Sicht der Naturmedizin ein chronischer Energiemangel.

Chronischer Umweltstress kostet Energie

Alle biologischen Vorgänge im Körper werden durch die übergeordnete Energie der Akupunkturmeridiane und des Nervensystems gesteuert. Doch unsere heutige Lebensweise kann diese natürliche Regulation empfindlich stören – durch physischen und psychischen Stress, permanente Überforderung, falsche und denaturierte Ernährung, Elektrosmog und Umweltgifte. Der Körper reagiert darauf mit einer permanenten, chronischen Stressreaktion.

Chronischer Energiemangel kann chronische Krankheiten verursachen

Dieser Dauerstress blockiert früher oder später die Körperenergien und schwächt das Immunsystem. Langfristig entsteht ein chronisches Energiedefizit, das sich in den unterschiedlichsten Symptomen äußern kann – einem breiten Spektrum an Befindlichkeitsstörungen, Erschöpfung, Allergien und chronischen Krankheiten. Aber auch viele früher relativ harmlose Krankheiten (z.B. Erkältungen) verlaufen aufgrund dieses Energiemangelsyndroms heute viel heftiger als noch vor wenigen Jahren und werden immer öfter chronisch.

Schulmedizin bei chronischen Problemen oft enttäuschend

Viele Patienten haben es am eigenen Leib erfahren: Die Schulmedizin allein reicht in einer solchen Situation oft nicht mehr aus. Viele Patienten werden als „psychosomatisch“ abgestempelt und bekommen immer neue Medikamente zur Symptombekämpfung verschrieben, ohne dass sich an den Grundproblemen etwas ändert – ein äußerst frustrierender Zustand.
Was wir in dieser Situation benötigen, ist eine Therapie, die das Energiesystem so weit aufbaut, dass die körpereigene Regulation und damit die Selbstheilungskräfte wieder in Gang kommen.
Genau das ist das erklärte Ziel der Naturmedizin.

Stress wie noch nie

Unser Energiesystem muss in der heutigen Zeit mit immer mehr Belastungen fertig werden, die sich gegenseitig verstärken und stetig zunehmen. Als einer der Schlüsselfaktoren hat sich in den letzten Jahren der lawinenartig ansteigende und allgegenwärtige Elektrosmog herausgestellt. Er verursacht massive Störungen des Regulationssystems. In jungen Jahren kann dies der Körper aus seinen Reserven meist noch ausgleichen. Doch mit zunehmendem Alter lässt diese Anpassungsfähigkeit nach und die Folgen der chronischen Belastungen treten zu Tage. Aus Sicht der Naturmedizin ist diese Belastungslawine ein wesentlicher Grund für den Vormarsch chronischer Krankheiten und Allergien und die nachlassende Wirkung konventioneller Therapien.

Die wichtigsten Stressauslöser:

  • Elektrosmog durch Handys und deren Sendestationen, Computer, digitale Funknetze
  • Umweltgifte, Schwermetalle, radioaktive Rückstände, Pestizide
  • Herde im Kieferknochen und als Folge nicht ausgeheilter Infektionen
  • Energetische Störwirkungen von Narben im Kieferbereich und nach Knochenbrüchen, Operationen und Verletzungen
  • Unverträglichkeiten von Zahnmaterialien (Amalgam, Kronen, Brücken, Implantate)
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Allergene wie Pollen, Hausstaub, Kosmetika, Chemikalien
  • Krankheitserreger, Bakterien, Pilze, Parasiten
  • Denaturierte Nahrung, Zusatzstoffe, Aromen, Fertignahrung, Mikrowelle, Übersäuerung
  • Missbrauch von Alkohol, Genussmitteln und Medikamenten
  • Überforderung des Immunsystems durch Impfungen, Antibiotika
  • Psychischer Stress durch Überforderung im Privatleben und am Arbeitsplatz